Oral- B Pro 1000 Precision Clean

19. November 2015

Ich hatte ja einige Zeit den elektrischen Zahnbürsten abgeschworen und die Denttabs Zahnputztabletten benutzt (Lena hat sie ausführlich vorgestellt). Aber irgendwie ist so eine elektrische Zahnbürste sehr angenehm, wenn man kaufaul geworden ist und ich wollte mich gerade schon in den Produkturwald stürzen, um zu schauen, welche denn am Besten geeignet für uns wäre... Das liebe Rossmann Team hat mir die Entscheidung abgenommen - glücklicherweise, denn manchmal hasse ich diese immense Produktauswahl. So war ich sehr erfreut als ich ein Päckchen mit einer elektrischen Zahnbürste bekommen habe. ;)

Oral- B Pro 1000 Precision Clean


Was sie kann:

  • dynamische Bewegungen für bessere Reinigung
  • entfernt bis zu 100 % mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste
  • klinisch erprobte, überlegene 3D- Reinigung hilft mit oszillierenden, rotierenden und pulsierenden Bewegungen, bis zu 2x mehr Plaque zu entfernen als handelsübliche Handzahnbürsten (ja, ich war auch verwundert über diese 'Dopplung' des Effektes, aber denke, es geht um die Kombination Zahnbürste und Reinigungsaufsatz)

So das übliche einer elektrischen Zahnbürste eben. Man kann sie mit allen Aufsteckbürsten von Oral- B verwenden. Geliefert wurde sie mit der Precision Clean Bürste, die die Mundreinheit und Zahnfleischgesundheit fördern soll. Außerdem bei der Lieferung enthalten sind natürlich das Handstück und die Ladestation.


Ich bin ganz froh, dass es sich um eine so einfache und kleine Ladestation handelt. Habe ich doch im Bad vor dem Spiegel gar nicht mehr so viel Platz für diese großen Teile, so ist die Zahnbürste schön platzsparend. Das Handstück verfügt über einen On-/Off- Knopf, ein Ladungssymbol und ein kleines Warnsymbol, das anzeigt, wenn geladen werden sollte. Außerdem gibt es noch einen roten Leuchtstreifen an der Kopfseite des Handstücks, das es irgendwie nicht auf meine Bilder geschafft hat. Dieser leuchtet auf, wenn die Zahnbürste einen zu hohen Druck registriert, was anzeigt, wenn mit der Bürste zu stark auf Zähne und Zahnfleisch gedrückt wird. Ehrlich gesagt, habe ich das erst spät mitbekommen, denn bei mir ging es nie an. Haha.


Der Akku soll für 7 Tage ohne erneutes Laden auskommen (bei zweimal täglichem Gebrauch à 2 Minuten). Ich habe weitaus länger putzen können ohne laden zu müssen. Die Ladung selbst geht dann aber über Nacht. Das "Reinigungsprogramm" dauert die üblichen 2 Minuten an und signalisiert durch ein dezentes Brummen nach je 30 Sekunden, dass der nächste Bereich im Mund zum Putzen dran ist. Nach 2 Minuten gibt es ein merkliches Geruckel, um das Ende der Putzzeit anzugeben.


Der Gebrauch ist wie bei allen elektrischen Zahnbürsten auch sehr simpel. Was soll man auch falsch machen, oder? Das Bürstchen ist mir jedoch ein bißchen zu hart. Ich bin die 3D White Aufsteckbürste gewohnt, die mit ihrer Kombination aus weicheren Borsten und Poliereinsatz sanfter zu meinem Zahnfleisch ist. Beim nächsten Wechseln werde ich also den Bürstentyp austauschen.


Oral- B blend-a-med Pro- Expert



Außerdem in meinem kleinen Päckchen enthalten war diese Zahnpasta. Wie praktisch, denn das ist genau die Zahnpasta, die wir hier für die kaufaulen Tage stehen haben. Diese Variante ist ein wahres Multitalent und schützt mit Hilfe eines Zinn- Fluorid- Komplexes vor Karies, Plaque, Zahnfleischproblemen, empfindlichen Zähnen, Verfärbungen, schlechtem Atem, Zahnstein und Zahnschmelzerosion. Ich beschäftige mich ja nicht wirklich mit den INCIs von Zahnpasta und meistens interessiert mich nur, ob sie schmeckt und wie sich meine Zähne danach anfühlen. ;) Da bin ich ganz ehrlich - die Denttabs sind da eine Ausnahme und wenn ich überlege, was ich durch deren FAQs so alles erfahren habe, so habe ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich Zahnpasta benutze.



Für mich ein Manko an dieser Zahnpasta ist die Konsistenz. Sie nicht so pastig wie erwartet, sondern irgendwie flüssiger. Insgesamt zieht sie sich ganz schön auf den Zahnbürstenkopf und rutscht auch gern mal sang- und klanglos herunter. Geschmacklich ist sie okay, aber nicht besonders minzig oder lecker. Sie ist leicht krisselig im Mund, was auf die kleinen Polierkörperchen in der Paste zurück zu führen ist.


Mein Fazit:
An beiden Produkten gibt es nichts auszusetzen. Die elektrische Zahnbürste funktioniert so, wie sie soll und reinigt mit Hilfe des Zahnbürstenaufsatzes und der Zahnpasta die Zähne ordentlich und 'ausdauernd'. Ich habe den ganzen Tag ein gutes Mundgefühl und das angenehme Gefühl glatter Zähne. Was will man mehr?

Die elektrische Oral- B Pro 1000 Precision Clean bekommt ihr für 54,99 € bei Rossmann, samt allem Zubehör an Bürstenköpfchen und Zahnpasten.

Vielen Dank an das Rossmann Team für das Bereitstellen der Produkte! :)

Kommentare :

  1. Antworten
    1. I'm really comfortable with it. :)

      Love Lotte

      Löschen
  2. Hach, so einen Drucksensor bräuchte ich (eher interessehalber^^) eigentlich auch mal - aber da ich meine elektrische Zahnbürste nicht mehr ganz so oft benutze, ist das wohl eher nicht gar so sinnig ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der geht bei mir nie an. Ich mach das nur manchmal absichtlich, wenn die Motte neben mir steht und das unbedingt sehen will. ^^

      LG Lotte

      Löschen

Made With Love By The Dutch Lady Designs