Parrot Polish Black Magic

17. April 2016

Ihr glaubt gar nicht, was ich mit dieser Mani hier durchstehen musste. Aber fangen wir von vorne an: Beim Lackieren meiner Lacke für die "Wir lackieren..." Aktion von Tine und mir bin ich endlich bei den Thermos angekommen und ein besonderes Schätzchen habe ich für heute aufgehoben.

Parrot Polish Black Magic


Auch wenn ich mich so viel mit Lacken und Lackieren beschäftige, habe ich keinen schönen Lackierplatz oder gar einen Schreibtisch, auf dem ich mich ausbreiten könnte. Ja, man glaubt es kaum, aber hier haben alle schön Platz, nur Mama nicht. Wir müssen expandieren, denke ich. ^^

Egal, nun weiter mit der Story - bevor ich einen Thermolack auf die Nägel bringe (oder auch jeden anderen Lack) stelle ich mir alle Dinge, die ich brauche, auf meinem kleinen Tischchen bereit. Die Kamera kommt auch an ihren Platz und dann kann es losgehen. Nebenher schaukelt übrigens mein Söhnchen in seiner Nonomo zum Mittagsschlaf. Für ein paar Lacke benötige ich Zusatzmaterial - evtl ein Glas Wasser und ein Dottingtool oder Stampingzeugs oder eben zwei Schüsseln mit einmal heißem und einmal kaltem Wasser. 


Ich lackiere also Black Magic in zwei fixen Schichten, die semimatt trocknen. Für ein zuverlässig trockenes und fixes Ergebnis kommt noch eine Schicht Topcoat darüber. Dann steh ich auf und knipse ein paar Bilder an meinem Fotoplatz. Der Lack und meine Nägel sind kalt und ich wundere mich, warum der Lack sich nicht "aktiviert" und die Farbe verändert. Also tauche ich meine Fingerchen mal fix in das Glas mit dem mittlerweile warmen Wasser - and all hell breaks loose. Es kippt...

Dank meiner schnellen Reaktion landet nur der halbe Inhalt einmal quer über der Heizung, hinter'm Fernseher und in der Steckdosenleiste. Ich so: leise Fluchen - Steckdosenleiste aus - Stecker alle raus - mit was wisch ich das jetzt auf - Strickjacke drüber schmeißen - zur Wickeltasche greif - Fernsehflachschrankdingens beiseite ächz - undsoweiterundsoweiter...


Aber der Lack hat endlich die Farbe geändert. ^^ Und ich hab mir eine Macke reingehauen. Alles Andere ist wieder in Ordnung. Alles trocken, nix ist explodiert oder durchgeraucht und sogar der kleine Prinz hat durchgeschlafen. Uff. Ich hätte aber beinahe meine Lust auf diesen Lack verloren...

Im kalten Zustand ist er also beinahe Schwarz und im warmen Zustand ein helles Grau, leicht durchzogen von sanftem Holoschimmer. Und ich glaube, ihr kennt alle den Trend - auf so einen Thermolack muss einfach ein Stamping. Wie gut, dass ich dieser Technik endlich mächtig bin.


Es wurde ein Muster von der MoYou Suki #04, das ich mit dem schwarzen Stamping Lack von Essence aufgestempelt habe. Der mich übrigens weiterhin ärgert und alle meine alternativen schwarzen Lacke sind auch nicht besser. Am Ende hat es aber geklappt und ich bin soooowas von zufrieden mit dieser Mani! :)



Umso kälter die Nägel umso mehr verschwindet das Stamping, aber selbst im komplett kalten Zustand kann man es noch leicht erkennen. Am Schönsten finde ich es aber über dem 'Gradient' mit hellen Nägeln und dunklen Spitzen.

Okay, nun gab es oben so viel Text, genießen wir einfach mal die Bilder...




Ja, ich bin schwach geworden und wollte noch ein bißchen mehr Holo - also habe ich noch fix eine Schicht des KBShimmer Prism Break darüber gepinselt. Ich mag es aber auch ohne Holo, weil man das Stamping so besser erkennt. Da ist es scharfkantiger. Aber mit Holo funkelt es einfach noch hübscher in der Sonne. Was sagt ihr?



Kommentare :

  1. That is quite a dramatic change - and the stamping is so perfect!
    *sigh - looks forward at being as good as Lotte in stamping, but that never will happen*

    AntwortenLöschen
  2. Wow, einfach nur wow! Der Thermo alleine ist ja schon der absolute Knaller, aber noch mit dem Stamping oben drauf. Megacool!
    Und ich bin auch froh, dass nichts explodiert ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein genialer Thermolack =)
    Mit dem Stamping richtig cool - Zaubermani :D

    AntwortenLöschen
  4. Haha, da hast du ja ganz schön was erlebt. :D:D
    Ich finde das auch toll mit den verschwindenden Stampings. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Erst mal: Wow! Was für ein toller Lack und was für ein tolles Stamping! :)

    Ich hätte mir bei der Aktion sicherlich nicht nur eine Macke in den Lack gehauen, sondern ihn garantiert irgendwie komplett wieder runter gewischt... Respekt :D

    Ich muss übrigens auch bei jedem Lack mit meinem Freund um den Platz am Schreibtisch kämpfen und dass meine Lampe eingesteckt bleibt. ;)

    Liebe Grüße, Bianca

    PS: Da der Lack als schwarzer Thermo super zum Thema passt - möchtest du dich damit vielleicht bei unserer Blogparade "Schwarz ist nicht gleich schwarz" eintragen? Infos gibt es hier: http://penguinlacquer.blogspot.de/p/sings-schwarz-ist-nicht-gleich-schwarz.html

    Wir würden uns sehr freuen! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich den lobenden Worten der anderen nur anschließen! Ein wunderschöner Lack mit einem tollen Stamping!

    AntwortenLöschen
  7. Wow... I am amazed! great thermal effect and love your nail art. Crazy about designs like that!

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Wunderhübsch, sowohl der Lack an sich als auch mit dem Stamping und dem Holotopper :)
    Irgendwie total logisch, dass auf ein Thermolack auch ein Stamping muss. Wieso merke ich das erst jetzt? Mmh *grübel*
    Zum Glück ist bei deiner kleine Katastrophe nochmal alles gut gegangen und deinem Kleinen nix passiert.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  9. Mist, den hätte ich mir auch mal holen sollen... Der Farbwechsel gefällt mir unglaublich gut und das Stamping ist bombig! Gott sei Dank ist alles noch gut ausgegangen, sonst hättest du den armen Lack womöglich in schlechter Erinnerung behalten ;)

    AntwortenLöschen

Made With Love By The Dutch Lady Designs