Beauty Bigbang Chameleon Holo Flakes #01

21. Juli 2017

Vor einem Weilchen bekam ich eine Anfrage von Beauty Bigbang, ob ich nicht ein paar Produkte aus ihrem Onlineshop ausprobieren wollte. Ich habe also mal durch den Shop gestöbert und ein paar tolle Sachen gefunden. Heute zeige ich euch den ersten absolut genialen Artikel - ich bin die ganze Zeit schon ganz zappelig, weil ich mich so darauf gefreut habe.

Beauty Bigbang Chameleon Holo Flakes #01*


Ihr habt richtig gelesen - Chameleon, Holo und Flakes in einem Produkt? Oh yeah, Baby! Das musste ich einfach testen. Vor allem, nachdem mir das Fluffy Pigment von Catherine neulich so gut gefallen hat. Schaut euch doch mal an, wie herrlich das im Pöttchen aussieht. *hach*



Die Vorgehensweise ist bei diesem Pigment die gleiche wie bei anderen Pigmenten auch. Ich habe als Basis die Dance Legend Glitter Base Black lackiert und trocknen lassen. Diese Glitter Base gibt es, übrigens auch in anderen Farben, zum Beispiel bei Hypnotic Polish. Sie eignet sich hervorragend für jede Art von Pigmenten und hat auch noch den Vorteil, dass sie schön leicht zu entfernen ist. 

In die trockene Glitter Base wird nun mit Hilfe eines Applikators oder der Fingerspitze das Pigment auf den Nagel getupft und 'einmassiert'. Das Pigment ist sehr ergiebig und deckt sehr gut, der ganze Vorgang geht also ziemlich fix. Darüber kommt zum Fixieren und Versiegeln eine Schicht des UNT Ready For Takeoff und eine Schicht Topcoat.

Und dann - WOW!



Schaut euch das doch nur mal an?!?!?! Ich weiß gar nicht recht, wie ich dieses Farb- und Finish- Spiel auf meinen Nägeln beschreiben soll. Das Pigment bildet einen spiegelähnliches Finish auf den Nägeln und changiert von Gold und Kupfer über Orange bis hin zu Pinknuancen und Weinrot. Hinzu kommen lauter kleine multichrome Flakies.



Ach, und da war ja noch was... Der Holoeffekt!
Der kommt natürlich erst so richtig zum Vorschein, wenn die Sonne rauskommt. Und er kommt nicht nur mal zart um die Ecke gucken oder mal Hallo sagen - nope, die Holoflamme knallt, aber so richtig! Ich krieg mich gar nicht mehr ein, wie ihr seht. Dieses Pigment hat einfach alles.



Ich muss wirklich sagen, keiner meiner Holos bringt solch einen Spiegelglanz mit sich oder blitzt so sehr in der Sonne und ist so wunderhübsch und farbenprächtig im Schatten. Oder fällt euch ein vergleichbarer Lack ein?



Was bin ich froh, dass ich noch ein zweites Pigment dieser Art hier stehen habe. Kann es gar nicht erwarten, es zu benutzen. Die Beauty Bigbang Chameleon Holo Flakes #01 gibt es übrigens *hier* im Onlineshop. Und mit dem Code ZIPANY bekommt ihr 10% auf euren Einkauf - der übrigens weltweit versandkostenfrei ist.

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedigungslos zum Testen zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

[Lacke in Farbe... und bunt!] Emily de Molly Fergi And Jesus

19. Juli 2017

FLIEDER ist wieder so eine Farbe, bei der ich gleich wild am Überlegen bin, weil ich denke, dass so ein Lack nun wirklich nicht mehr frei und fröhlich in meiner unlackierten Kiste stehen. Um sicher zu gehen, müsste ich eigentlich nur mal in die Kiste gucken, aber meistens guck ich dann nur durch meine schon bebilderten Lacke und gucke, welcher als Flieder durchgehen könnte. Da war natürlich keiner dabei, wie mir Lena versicherte. ^^

Was für ein Glück, dass ich meistens noch einen passenden Lack für "Lacke in Farbe... und bunt!" finden kann und so bisher in dieser Runde noch nicht schummeln musste.

Emily de Molly Fergi And Jesus


Diesen süßen, fliederfarbenen Lack habe ich letztes Jahr bei dem tollen Gewinnspiel von Caroline von Lacquester gewonnen und nun hat er endlich seinen großen Auftritt. Es ist auch mein erster Lack der Indiemarke Emily de Molly - ich bewundere schon seit Jahren all die schönen Kollektionen und Lacke, aber habe mich bisher zurück halten können. 

Fergi And Jesus ist ein Crelly Lack mit irisierende Flakies und einem zarten Holoeffekt. Die Flakies unterstreichen diese luftig leichte Farbe des Lackes und das Holofinish ist wirklich sehr sanft und passt perfekt.



Durch die doch ziemlich pastellige Farbe und die Crelly Basis ist dieser Lack etwas sheerer und ich habe drei Schichten lackiert, um für meine Bilder sicher sein zu können. Im Alltag würden mir aber zwei Schichten genügen. Die Trocknungszeit ist prima, dauert aber natürlich bei drei Schichten etwas länger. Der Lack trocknet trotz Flakies schön glatt und glänzend. Auf meinen Bildern seht ihr ihn ohne Topcoat.



Ich wollte auch endlich wieder mal wieder Stempeln und so hab ich mir all mein Zubehör geschnappt und losgelegt. Ich habe mir zwei verschiedene Muster der MoYou Hipster #16 ausgesucht und erst das eine Muster mit einem weißen Lack von wet n wild gestempelt (jep, ich hab immer noch kein tolles Stamping Weiß) und darüber das andere Muster mit Superchic Lacquer Awkward Turtle.



Wie findet ihr es? Mir hat die Kombination aus Farben und Mustern wieder einmal sehr gut gefallen. Und jetzt geh ich fix mal gucken, was Lena sich für nächste Woche ausgesucht hat... Kommt ihr mit?

ANNY #liquidnails

17. Juli 2017

Ihr habt in den letzten Wochen bestimmt schon viel von dieser Neuheit zu sehen und zu hören bekommen - ANNY hat sich nämlich mal wieder etwas Neues ausgedacht und viele Blogger haben dieses Produkt nun schon getestet und vorgestellt. Auch von mir gibt es nun dazu eine kleine Review!

ANNY #liquidnails*


Bei #liquidnails handelt es sich um einen Basecoat, mit dem man sich flüssige Nagelsubstanz auf die Nägel lackiert. Er enthält hochwertige Aminosäuren und den Power- Wirkstoff Pro Mineral Complex enthält. Dieser Pro Mineral Complex besteht - wie der Name schon andeutet - aus Silizium, Magnesium, Zink, Kupfer und Eisen und regt zusammen mit den Aminosäuren die Keratin- Bildung und Remineralisierung der Nägel an. ANNY verspricht, dass die Nägel nach 3 Wochen gesünder, kräftiger und widerstandsfähiger werden.

Ihr könnt euch vorstellen, wie spannend ich das fand, wo doch meine Nägel immer wieder zu splitternden Spitzen neigen und ich ab und zu eine Nagelkur brauche, um sie auf Vordermann zu bringen.



Der Lack ist transparent und flüssig - wie man es eben von einem Basecoat erwartet - und kommt in einem schicken lichtgeschützten Lackfläschchen. Das Fläschchen enthält 15 ml, kostet 19,99 € und hat den typischen ANNY Pinsel, mit dem ich ja schon immer sehr gut zurecht komme.

Leider gibt es keine ordentlichen Vorher- Bilder meiner Nägel, dafür kriegt ihr einen Schwung meiner aktuellen Nägel - nach grob 3 Wochen Behandlung mit dem #liquidnails Basecoat. Das Bild oben ist noch nackig, d.h. ohne Lack auf den Nägeln. Alle weiteren Bilder sind mit einer Schicht Lack.



Bei der ersten Anwendung des ANNY #liquidnails Basecoats fiel mir auf, dass die Nageloberfläche irgendwie rauh aussah, sich aber trotzdem komplett glatt anfühlte. Auch nach dem ersten Ablackieren kam es mir vor, als wäre der Nagel selbst mattiert. Mit jedem weiteren Auftrag des Basecoats wurde die Oberfläche glatter und glänzender und der Nagel selbst dicker. Das kann man besonders gut an meinem Makro weiter unten sehen.



Meine Nägel sind zwar momentan nicht die hellsten, sondern leicht verfärbt, auch ist mein Nagelweiß nie wirklich weiß - das bewundere ich immer bei anderen Mädels, das war bei mir nämlich noch nie so - ich denke aber, dass ihr sehen könnt wie schön lang und gerade sie wachsen. Für mich deutlich zu erkennen ist auch die "Dicke" meiner Nägel, wie ihr unten sehr gut erkennen könnt.


Mein Fazit:
Ich hatte mir nicht vorstellen können, dass solch ein Basecoat so deutliche und gute Ergebnisse zeigen würde, gerade in so kurzer Zeit. Er hat bei mir aber tatsächlich so Einiges am Nagel verbessert, auch wenn ich an der rechten Hand immer noch zwei kleine 'Baustellen' habe, die wohl noch etwas länger brauchen. Alles in Allem ein tolles Ergebnis!

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss, falls ihr diesen Lack jetzt auch unbedingt testen möchtet: 
Bis zum Ende des Monats bekommt ihr mit dem Code ANNY30 ganze 30% auf den ANNY #liquidnails bei Douglas.de - das lohnt sich also; ich bin auch schon am Überlegen, ob ich nicht noch fix ein Backup bestellen sollte.

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt - vielen Dank!
Merken

#31DC2017weekly - Watermarble

16. Juli 2017

Ich glaube, das Thema der Woche 20 der #31DC2017weekly Challenge von Amy von Polish Etc. habe ich seit etwa 20 Wochen gefürchtet. Zugegeben, ich hab hier und da schon mal einen Akzentnagel gemarbelt und schon jede Menge Lack als Test in ein Wasserglas getropft, um zu testen, ob es funktioniert... Aber so eine richtige WATERMARBLE Mani? Davor habe ich mich bisher immer gedrückt.



Die Basis für mein Design bildete eine Schicht von A- England Her Rose Adagio, den ich euch vor fast 3 Jahren schon gezeigt habe. Der Lack ist natürlich noch genauso edel wie damals. Mein Marble besteht aus eben diesem Lack, verwirbelt mit A- England Bridal Veil und Fated Prince und Cirque Memedom. Ursprünglich sollte das Marble nur aus den A- England Lacken bestehen, aber nach einem ersten Test im Glas brauchte ich irgendwie noch einen Kontrast da drin. Dann wollte ich eigentlich Whispering Waves dazu tun, aber der wohnt momentan noch bei der lieben Lena. Und so kam es zu dem schönen Cirque Lack im Mix.



Das Marblen im Glas ist ja meist ziemlich einfach, wenn das Muster dann aber auf die Nägel soll, wird es zu einer kleinen Sauerei... Zum Einen die klebrige Latexmilch um die Fingerspitzen, dann die Matzerei mit dem ganzen Lack am Finger und um den Nagel herum und das Clean up - bäh! Irgendwie ist mir das zu viel Aufwand. Am Ende hatte ich auch noch kleine Luftbläschen im Design und oben drauf Wassertropfen- Flecken.



Das Muster und die Farbzusammenstellung an sich gefallen mir aber ziemlich gut. So für eine erste Watermarble Mani ist das doch gar nicht so übel geworden? Vielleicht hätte ich es erstmal mit Cremelacken ausprobieren sollen, aber nun gut. Was sagt ihr dazu?

Zu Gast bei Lilalack

15. Juli 2017

Heute darf ich einen Lack bei der lieben Sandra von Lilalack zeigen und ich hoffe, ihr kommt alle mit zu ihr und schaut euch dort meine Bilder an:

KBShimmer Macaw Me Maybe

MerkenMerken
Merken

Cirque Vaporwave

13. Juli 2017

Jetzt ist es fast genau zwei Wochen her, dass ich den heutigen Lack als Basis für mein Halbmond Design gepostet habe. Es wird Zeit, ihn euch mal genauer zu zeigen, denn er ist einfach traumhaft schön! :)

Cirque Vaporwave


Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll - bei diesem sensationellen Kornblumenblau? Oder dem pinken Schimmer, der sich so wundervoll auf die Nägel schmiegt? Oder dem Holoeffekt, der sich wie ein funkelnder Sternenhimmel über den Lack legt?

Haha, klingt schlimm, oder? Ich versuche, es etwas herunterzuschrauben, damit ihr den Beitrag bis zum Ende übersteht. Muss ja nicht jeder gleich so verknallt in diesen Lack sein wie ich...



Könnt ihr euch noch an FUN Lacquer Anna erinnern? Vaporwave erinnert mich ein wenig daran, auch wenn er viel dunkler und leuchtender ist. Solche Blautöne könnte ich irgendwie jeden Tag tragen. Und wenn ich einmal damit angefangen habe, trage ich sie alle nacheinander (das würde aber auf dem Blog etwas eintönig werden).



Vaporwave stammt übrigens aus der neuen Kawaii Collection von Cirque, die erste Kollektion nach dem Relaunch der Marke. Schon in neuen Packungen und mit neuem Logo auf den Fläschchen. An den Fläschchen und Pinseln hat sich meines Wissens nach aber nix geändert. So gern ich das alte Logo hatte, so gern hab ich aber auch die neue Aufmachung und vor allem die neue Kollektion. Ihr werdet also noch einige Cirque Lacke in nächster Zeit zu Gesicht bekommen.


Der Lack hat eine tolle Konsistenz und eine Schicht ist schon ziemlich deckend. Ich habe trotzdem zwei Schichten lackiert. Die Trocknungszeit ist superkurz und der Lack trocknet schön glatt und glänzend. Auf meinen Bildern seht ihr ihn deswegen ohne Topcoat.

Und? Was sagt ihr dazu? *hach*

[Lacke in Farbe... und bunt!] Barry M. Dusky Mauve

12. Juli 2017

Jedes Mal, wenn TAUPE an die Reihe kommt, muss ich suchen und wühlen, um einen halbwegs passenden Lack für "Lacke in Farbe... und bunt!" zu finden. Auch dieses Mal habe ich Lacke in meiner unlackierten Kiste gefunden, die nicht wirklich passen würden, aber in allergrößter Not zum Schummeln verleiten würden. Aber Lena hat Glück, ich hab dann doch noch einen passenden Lack entdeckt.

Barry M. Dusky Mauve


Ich glaube, Dusky Mauve ist durch ein Wanderpaket bei mir eingetroffen, bin mir aber nicht sicher - auch Melanie von HungryNails hat diesen Lack schon für Taupe gezeigt (es könnte sogar sein, dass mein Lack vorher ihr Lack war... Hehe) Farblich liegen wir hier bei einem schön dunklen und kühlen Taupe, der zauberhaften lila Schimmer enthält.



Es ist wirklich komisch - wenn so ein Lack in meinem Schränkchen steht und ich überlege, was ich lackieren soll, fällt meine Wahl nie auf diese Farbe - habe ich sie dann aber auf den Nägeln, gefällt es mir außerordentlich gut. Was für ein Glück, dass es solche Lackaktionen gibt, die mich dazu bringen, meine Komfortzone zwischendurch zu verlassen.


Lackiert habe ich den Lack in zwei einfachen Schichten. Die Konsistenz ist richtig gut, der Auftrag auch. Dusky Mauve wird schön gleichmäßig auf den Nägeln, trocknet angenehm schnell und hinterlässt ein toll glänzendes Finish. Meine Bilder sind wiede ohne Topcoat entstanden.

Und? Welche Farbe ist wohl in der nächsten Woche dran? Hm, Lena?

Merken

Lackphabet - N wie Nagellackentferner

10. Juli 2017

Heute darf ich wieder einmal die liebe Jasmin vom Lack vom Land beim LACKPHABET unterstützen - wir sind mittlerweile beim Buchstaben N angelangt und so stelle ich euch dazu meinen liebsten Nagellackentferner vor. Und natürlich gibt es auch bei Jasmin einen passenden Beitrag dazu.



Priti NYC Soy Nail Polish Remover


Ich würde beinahe behaupten, dass ich diesen Nagellackentferner fast seit Beginn meiner neuentdeckten Liebe zu Lacken verwende, also mindestens 4 Jahre. Egal welche anderen Entferner ich über die Jahre ausprobiert habe, ich kehre immer wieder zu meinem heiligen Gral zurück.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn eure Nägel und die Nagelhaut nach dem Entfernen so eklig trocken ist und spannt? Hah, ich nicht - jedenfalls nicht mit diesem Nagellackentferner. Der Soy Nail Polish Remover von Priti NYC enthält nämlich Öle, die während des Entfernens die Nägel und die Nagelhaut pflegt.


Priti NYC selbst schreibt es auf das Fläschchen: 'This earth-friendly product is naturally derived from farm crops. Readily biodegradable - it is  non-toxic, and can be used to remove all brands of nail polish. Our soy nail polish remover will never dry out your nails & nail beds due to the oil it contains.' 

Der Entferner ist also ungiftig und 100% biologisch abbaubar, außerdem pflegt er die Nägel und Nagelhaut. Trotzdem entfernt er sagenhaft gut Lack von den Nägeln. Er ist sogar so "aggressiv", dass ich aufpassen muss, was ich anfasse, kurz nachdem ich ablackiert habe - ich hab schon diverse Lackkappen verfärbt und Fingerabdrücke auf Fernbedienungen und Handyhüllen hinterlassen. Der Entferner ist fast vollkommen geruchlos, es sei denn, man benutzt den Soy Remover mit Lemongrass Duft. Die Konsistenz ist ölig und man braucht sehr wenig davon. Ich kenne mehrere Mädels, die Reingungslappen in kleine Stücke schneiden und mit ein paar Tropfen Entferner und so einem Stückchen all ihre 10 Nägel von Lack befreien. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Entferner kaum verdunstet, was das "Einweichen" von Glitterlacken wesentlich angenehmer macht. Theoretisch kann man sogar ein Entfernerläppchen in einer dichten Dose aufbewahren und nochmal verwendet, weil der Entferner erhalten bleibt.

Das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Ich gehöre, wenn ich ehrlich bin, aber auch zu der verschwenderischen Sorte, die mehrere Nägel gleichzeitig entfernt, weil das so schön schnell geht. Trotzdem hält der Entferner bei mir ziemlich lange, wenn man bedenkt, wie viel ich in der Woche lackiere oder auch mal swatche.


Ich kaufe den Priti NYC Soy Nail Polish Remover übrigens immer bei Petra's Nailstore für 13,90 €/59ml oder 23,50 €/112ml. Das kommt euch vielleicht ziemlich teuer vor, aber glaubt mir, das ist der Nagellackentferner absolut wert. 

Welcher Nagellackentferner ist denn euer Favorit?    Ich bin gespannt, was Jasmin dazu sagt. :)

Merken
Merken
Made With Love By The Dutch Lady Designs