Honig ?!

3. März 2013

Honig ist doch was Tolles. Und wer hätte gedacht, dass er so viele schöne Eigenschaften hat?

In ihm steckt nämlich mehr als nur die angenehme weiche Süße für den Tee. ^^

Es geht schon bei seiner antibakteriellen Wirkung los (sowohl gut für Erkältungen, Halsschmerzen als auch für entzündliche Hautprobleme). Bis hin zur so genannten humectanten Eigenschaft (grob übersetzt "Feuchthaltemittel") ist ne Menge dabei.

Jetzt geht es mal um die feucht haltende Wirkung von Honig.
Das macht Honig zur optimalen Zutat für DIY Beauty Produkte für Haut und Haar. ;) Oder nicht?

Da gibt es z.Bsp. ein schönes Rezept für ein leckeres Peeling:



Honig und Quark cremig verrühren und Zucker für den Peelingeffekt hinzugeben. Schön in die Haut einmassieren und einwirken lassen. Mit lauwarmen Wasser abspülen.

Die Haut ist frisch, weich und strahlt wie neu.


Das Cleopatra Bad, das ich euch vor einiger Zeit schon vorstellte, enthält natürlich auch Honig.


Habt ihr noch Zeit für ein weiteres Rezept? Dann guckt euch diese wundervolle Haarkur an:


1/2 Tasse Honig
1/4 Tasse Olivenöl (wenn ihr von Natur aus eher fettendes Haar habt, dann nur 2 Esslöffel)

Diese zwei Zutaten schön miteinander vermischen und nach und nach in das Haar 'einarbeiten'. Wenn alle Haare schön bedeckt sind, am Besten mit Folie einwickeln/abdecken und eine halbe Stunde einwirken lassen. Danach gründlich auswaschen. Benutzt hierzu am besten ein leichtes Shampoo und spült wirklich alles raus. ^^

Die Haare glänzen, sind schön weich und bis in die Spitzen gepflegt.


Übrigens gilt auch bei Honig, wie bei anderen natürlichen Zutaten, immer: Umso roher (aka weniger Produktionsschritte durchlaufen) umso gehaltvoller und gesünder!

Was meint ihr? Lecker? Ausprobieren?

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Made With Love By The Dutch Lady Designs