Philips VisaCare II

30. Dezember 2014

Nach den ersten Bildern und Worten zur Philips VisaCare gibt es heute nun ein paar Informationen zur Andwendung.

Philips VisaCare


Heute halten wir uns nicht wieder an der Form der VisaCare auf, sondern widmen uns gleich dem Peelingaufsatz und der Funktion des Ganzen, okay? :)

In den ersten Wochen der Behandlung und auch bei sensibler Haut wird der sensitive Aufsatz verwendet. Er unterscheidet sich in der Farbgebung von dem Aufsatz für normale Haut, ist nämlich ein bißchen Roségoldgrau gehalten (obwohl ich es wirklich schwierig fand, die beiden zu unterscheiden). Ich habe auch nur diesen Aufsatz benutzt in der 4 wöchigen Testphase.


Er lässt sich leicht abnehmen und aufsetzen und "rastet" mit Hilfe von einem Magneten ein. Danach sitzt er fest genug, so dass es nicht zu Schwierigkeiten bei der Behandlung kommt. Nach dem Peeling nimmt man ihn ab und spült ihn aus. Dazu gibt es im Zubehör auch ein kleines Reinigungsbürstchen.


Um die Behandlung zu starten, drückt man einfach auf den Powerbutton am Griff der VisaCare. Ich hatte ja mit einem lauten, irritierenden Geräusch gerechnet. Falsch gedacht, das Gerät brummt nur ganz leise vor sich hin.

*Quelle*
Um euch die Wirkung der VisaCare zu veranschaulichen, gibt es hier mal ein kleines Bildchen dazu: Die Haut wird durch das DualAction Air Liftsystem angesaugt. Das Peelingssystem (aka der raue und körnige Ring am rund um das Vakuumloch) entfernt einen Teil der oberen Hautschicht.
Ein total verrücktes Gefühl und erstaunlich angenehm.


Man setzt also den Aufsatz im rechten Winkel auf die Haut - ich fange immer auf der Stirn an - hält die Haut mit der zweiten Hand straff. Man erkennt an dem Geräusch der VisaCare, ob sich das Vakuum aufgebaut hat, es wird nämlich dumpfer. Und dann zieht man es über die Haut. Das muss nicht in einem Stück passieren und an manchen Stellen verliere ich auch immer wieder das Vakuum und muss neu ansetzen. Generell ist die VisaCare sanft genug für jede Haut, ob Stirn, Wange oder Hals - bei mir gab es nirgends Probleme oder Flecken. Ab und zu klang es ein bißchen raspelig. ^^ Die Anwendung sollte zwischen 5 und 10 Minuten liegen, man geht also mehrmals über die einzelne Bereiche im Gesicht. Man benutzt die VisaCare zweimal in der Woche.


Danach ist meine Haut leicht streifig und gerötet. Sie ist aber nicht irritiert und gereizt, sondern nur besser durchblutet. Nach den ersten Behandlungen hatte ich auch trockene Stellen aufzuweisen, was sich aber nach und nach gegeben hat. Ich habe die VisaCare immer abends nach der Gesichtsreinigung verwendet und danach erst mal ein Serum oder mein geliebtes Gesichtsöl aufgetragen. Wenn ich das Gefühl hatte, meine Haut könnte noch mehr Pflege vertragen, habe ich außerdem eine Gesichtspflege benutzt.

Schon nach der ersten Behandlung fühlte sich meine Haut absolut weich an, was auch ein paar Tage angehalten hat. Nach mehreren Behandlungen habe ich eine Veränderung der Haut an sich feststellen können. Sie wirkte knackiger und frischer und viel regelmäßiger als vorher. Unreinheiten selbst entfernt die VisaCare nicht, aber sie verbessert das Hautbild selbst und die Struktur, so dass meine kleinen Problemstellchen viel schneller und angenehmer abgeheilt sind. Also definitiv eine Verbesserung!


Mein Fazit:
Die Philips VisaCare macht süchtig! Die Behandlung macht Spaß und man merkt gleich danach, wie sich die Haut verbessert und die Pflege besser aufnimmt. Auf Dauer verbessert sich das Hautgefühl und die -struktur. Was will man mehr? Ich bin absolut begeistert und muss jetzt nur noch mein Männe davon überzeugen, dass er mir eine VisaCare schenkt. :)

Vielen Dank an das Philips Team, dass ich das Produkt testen durfte!

Noch mehr Informationen und erklärende Videos könnt ihr euch *hier* anschauen. Bestellen kann man sie zum Beispiel *hier* im Philips Onlineshop. Teil I meiner Review gibt es *hier*.

Kommentare :

  1. Ich überleg ja auch immer wieder und wenn ich deinen Bericht so lese, hätte ich dann doch gerne eine VisaCare oder vergleichares. Ist mir aber leider deutlich zu teuer...
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen, ich finde den Preis auch ziemlich happig. Man hofft ja dann noch auf eine Reduzierung, was? :)

      LG Lotte

      Löschen
  2. Oh, das klingt interessant! Knackigere Haut! Vllt ist das ja irgendwann auch mal was für mich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man müsste es mal fix ausprobieren dürfen, so wie ich jetzt. Ohne es zu kennen wäre ich auch viel zu unsicher... Aber es macht wirklich Spaß und der Effekt ist toll! :)

      LG Lotte

      Löschen
  3. Wenn der Preis nicht wäre, fände ich das auch durchaus interessant... Aber so ist das echt ein bisschen arg happig, finde ich :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du völlig Recht. Deswegen war ich ja so froh, dass ich es erstmal austesten konnte. Mal gucken, ob ich es mal geschenkt kriege... ^^

      LG Lotte

      Löschen

Made With Love By The Dutch Lady Designs