Cirque Oasis

24. April 2017

Kennt ihr dieses Gefühl - oder könnt euch an das Gefühl erinnern - wenn die Sommerferien zuende gingen und der erste Schultag nach so langer Zeit anstand? So eine Mischung aus Aufregung, Vorfreude, Unlust und Spätsommer?            Okay, den Spätsommer könnt ihr gerade streichen, aber nach zwei Jahren Elternzeit zuhause passt der Rest der Gefühle für den ersten Arbeitstag. Jep, ab heute sitze ich wieder täglich im Büro. Mal schauen, wie sich das so ausgehen wird. ;)

Cirque Oasis


Natürlich gibt's trotz Neustart im Büro ein paar Nägelchen zu sehen. Ich trage ihn zwar aktuell nicht für meinen ersten Start - während ich tippe, überlege ich gerade, was ich denn für den Morgen lackieren soll - aber es ist auf jeden Fall ein Lack, den ich immer wieder anhimmeln könnte.



Oasis ist ein Lack aus der Speckled & Sparkled Collection aus dem letzten Frühjahr, aus der ich euch schon Mint Chip und Saint Cloud gezeigt habe. Warum ist es bei Cirque Kollektionen immer so, dass ich im Nachhinein gern alle Lacke besitzen würde? Hm... Habt ihr schon die neue Aufmachung und kommende Kollektion gesehen? *hach*

Farblich liegen wir hier übrigens bei einem wundervollem Türkis bis Petrol. Und das in einem genialen Foilfleck Lack mit ein wenig Holo eingestreut. Da ich meine Bilder im Schatten gemacht habe, ist der Holoeffekt nicht wirklich zu erkennen, aber er existiert.



Der Lack ist sehr gut pigmentiert und eine Schicht deckt schon sehr gut, lackiert habe ich für meine Bilder zwei. Der Auftrag ist sehr gut, Trocknungszeit superkurz und das Finish glatt und funkelnd. Ich bin absolut hin und weg! Was sagt ihr?

Und jetzt wünsche ich euch allen einen tollen Arbeits- oder Ferien- oder Schultag! :)

#31DC2017weekly - Catherine Mirror Effect Nails

23. April 2017

Pünktlich zum nächsten Beitrag der #31DC2017weekly Challenge von Amy von Polish Etc. bin ich wieder da und zeige euch ein paar Nägelchen. Das Thema für heute heißt METALLISCHE NÄGEL und ich habe schon viel zu lange damit gewartet mich an diese Mirror Chrome Geschichte heranzutasten. Das war also der perfekte Moment dafür.

Catherine Mirror Effect Pigment*


Für den Spiegellook habe ich folgende "Zutaten" verwendet:

  • Dance Legend Glitter Base Black
  • Catherine Mirror Effect Pigment*
  • UNT Ready For Takeoff
  • OPI DS Topcoat
  • Catherine Applicator*


Die Dance Legend Glitter Base Black ist eine gummiartige Peeloff Basis, die sich hervorragend für solche Pigmente eignet, ohne dass man einen Gellack als Basis benötigt. Ich sage euch aber gleich vorweg, dass das Ergebnis nicht das Gleiche wird wie mit einem Gellack, da der Nagel (bei mir jedenfalls) nie so glatt wird wie mit Gel. Um das Pigment zu "fixieren" habe ich den UNT Ready For Takeoff verwendet, da es ein wasserbasierter Lack ist. Mit dem Topcoat wird zum Schluss alles versiegelt.


Und so sieht das Ganze dann aus. Der Effekt ist der Wahnsinn! Okay, auf meinen Bildern - so schön dicht dran - ist es nicht perfekt, aber glaubt mir, es spiegelt so richtig toll und man sieht auf die normale Entfernung (wenn man auf die Nägel guckt) keine Makel. Ich werde trotzdem nochmal einen Versuch mit einer Gelbasis ausprobieren, um zu schauen, wie groß der Unterschied sein wird.



Ursprünglich hatte ich ja an ein schwarzes, edles Netz- Stamping auf diesem chromen Gespiegel gedacht, aber das erinnerte mich so an Schwarz/Weiß und so entschied ich mich für das dunkle Lila in Form von A- England Polovetsian Dances. Das Muster stammt von der Bundle Monster & gotnail BM-XL212. 



Es ist gar nicht so einfach, diese Mirror Nails zu fotografieren ohne sich selbst immer mit auf den Bildern zu haben. Ich bin mit dem Endergebnis sehr zufrieden und wurde sogar mehrfach auf meine Nägel angesprochen - mit gebräunter Haut bestimmt noch viel genialer. Wie gefällt es euch?


*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

Superchic Lacquer Cherub

21. April 2017

Ich muss euch einfach endlich wieder einen der tollen Superchic Lacquer Holos zeigen. Mit denen bin ich noch längst nicht durch. Einer schöner als der andere...

Superchic Lacquer Cherub


Cherub ist ein Superholo mit dem gleichen Finish wie all die anderen Holos dieser Marke, die ich euch schon gezeigt habe. Farblich liegt er nahe an Realm Of Erotica, hat aber einen weitaus höheren Anteil an Rot/Orange. Dieser Farbton ist so satt und fruchtig lecker - einfach wahnsinnig schön.



Ich habe zwei dünne Schichten auf einer guten Schicht Basecoat lackiert. Eine Schicht hätte ausgereit - ich habe mit der zweiten Schicht keinen Unterschied erkennen können. Basecoat würde ich empfehlen, da ich von einigen Stain- Fällen gelesen habe. Ich hatte bisher noch keine Probleme bei den Superchic Lacken, aber man weiß ja nie.



Und das kommt dabei raus, wenn man dann sein Männe fragt, was für ein Muster man darüber stempeln soll. Er hat sich nicht für Herzchen oder Pfeile oder irgendwas in schwarzem Holo entschieden, sondern für Erdbeeren in Weiß. Sehr süß, oder? Farblich passt es natürlich toll dazu, ich hatte trotzdem eher mit was Romantischem gerechnet.



Das Muster ist von der Bundle Monster & Tanya Wish BM-XL217, gestempelt mit den letzten Resten meines weißen Essence Stamping Lackes. Da brauch ich jetzt eine Alternative... Und? Kriegt ihr jetzt auch grad alle Appetit auf Erdbeeren? *yum*

[Lacke in Farbe... und bunt!] Lacquester Cocooning

19. April 2017

Wohoooo - wir starten offiziell in Runde #07 von "Lacke in Farbe... und bunt!" und Lena wünscht sich zum Start die Farbe MINT. Schön frühlingshaft und sonnehervorlockend. Oder was meint ihr?

Lacquester Cocooning


Ich halte mich im gedeckteren und leicht angegrautem Teil der Farbe Mint auf und zeige euch diesen hübschen Lack von Lacquester. Cocooning hat aber nicht nur diese wundervolle mintige Nuance, sondern auch ein sanftes Holofinish und Schimmer, der von Gold bis zu Kupfer schimmert. Ich bin ganz verliebt! :)



Lackiert habe ich den Lack in zwei Schichten. Der Auftrag geht wunderbar, zwei Schichten decken absolut überzeugend und die Trocknungszeit ist schön kurz. Das Finish ist glatt und glänzend. Und schaut euch mal diesen tollen Effekt an... *hach*



Ich wollte natürlich auch noch ein kleines Design unterbringen und da ich mich nicht entscheiden konnte, mit welchem Lack ich darüber stempeln sollte, habe ich einfach ein Gradient daraus gemacht. Es wurde ein Muster der Bundle Monster & gotnail BM-XL212, gestempelt mit einem Gradient aus A- England Proserpine, Lady Of The Lake und Her Rose Adagio (wobei der Adagio es eigentlich nicht mehr auf die Nagelspitzen geschafft hat oder könnt ihr ihn erkennen? ^^).



Sind die Federn nicht süß? Ich finde die Farbkombination genau richtig für diese zarte Basis und die verspielten Federn. Es war wirklich eine Freude mit dieser Mani herumzulaufen. Und auch meine kleine Lotte war ganz begeistert davon. Das zaubert Mama natürlich immer ein Lächeln in's Gesicht.


Jetzt sind ja alle Farben wieder offen - es gibt also freie Wahl, liebe Lena - was soll es nächste Woche sein?
MerkenMerkenMerken

Clear Jelly Stamper - Reinigung & Pflege

17. April 2017

Vor einem Weilchen habe ich ein kleines Päckchen von der lieben Natalie vom Nail it Shop bekommen. Der Shop ist noch ganz frisch und steckt voll mit Dingen, die das Stampaholic Herz höher schlagen lässt. Ihr findet alles, was ihr so zum Stampen brauchen könntet. Das Tolle ist - es gibt Stamping Plates von vielen Marken, die es bisher nicht so einfach in Deutschland zu bekommen waren - zum Beispiel Bundle Monster, Creative Shop oder What's Up Nails.

Ich habe einen großen Clear Jelly Stamper* und eine Stamping Plate von Major Dijit* zum Testen erhalten und heute möchte ich ein paar Worte zu diesen squishy, klaren Stempeln loswerden:


Der Stamper hat einen konkaven Körper, der an beiden Enden offen ist. Der Körper selbst ist undurchsichtig und kommt mit einem süßen Blümchenmuster. An dem einen Ende steckt das transparente Stempelkissen, das mit einen kleinen durchsichtigen Deckel versehen ist. Durch das offene Ende kann man beim Stempeln dann sowohl Muster als auch Nagel im Auge behalten.



Meine Stempelversuche habe ich mit einem meiner liebsten Stempellacke A- England Natasha's Dance/War & Peace veranstaltet und gleich auch die neue Platte von Major Dijit #09 verwendet. Mein erster Versuch mit Stempel und Platte war ziemlich enttäuschend, was mich zu dem Thema Reinigung & Pflege solcher Stempelkissen gebracht hat.


Bisher habe ich meine Stempelkissen nicht gereinigt, sondern nach dem Stempeln immer nur mit Hilfe einer Fusselrolle von Resten befreit. Das funktioniert einwandfrei, klappt auch einhändig und wenn die Rolle voll ist, zieht man einfach die oberste Schicht ab und entsorgt sie. Aber was tun, wenn der Stamper plötzlich keine Muster mehr von der Stamping Platte aufnimmt? Was tun, wenn das Stempelkissen so aussieht wie oben?


Ich habe mir Tipps zusammen gesammelt und beschlossen, drei Varianten an meinen drei nicht mehr richtig funktionierenden Stampern auszuprobieren:


Variante 1 - Reinigungsalkohol


Meinen allerersten Stamper, den ich damals vom PrettyNailShop24 zum Testen bekommen habe, habe ich mit Reinigungsalkohol abgewischt. Dazu habe ich das Stempelkissen aus dem Stamper genommen, ein Wattepad mit dem Alkohol getränkt und das Kissen abgewischt und trocknen lassen.

Und beim Stempeln danach nahm das Kissen endlich wieder das Muster auf! Mission erfüllt.


Variante 2 - Spülmittel


Meinen zweiten Clear Jelly Stamper - vom Born Pretty Store - habe ich mit Spülmittel behandelt. Auch dazu habe ich das Stempelkissen vorher aus dem Stempel herausgenommen und dann mit warmem Wasser und Spülmittel gewaschen. Danach trocknen lassen und wieder eingesetzt.

Auch bei dieser Variante hat der Stempel danach wieder Farbe aufgenommen, jedoch nicht so gut und so viel wie bei der ersten Variante.


Variante 3 - Nagellackentferner/Aceton

Der dritte Stamper ist der gleiche Typ wie der Jolifin Stamper, ich habe ihn von Anne geschenkt bekommen, und ich habe ihm ein Nagellackentferner Treatment verpasst. Wie schon bei dem Reinigungsalkohol habe ich ein Wattepad mit dem Entferner getränkt und das gelöste Stempelkissen damit gereinigt.

Und beim Stempeln hat auch dieser Stempel wieder Muster und Farbe aufgenommen. Auch dieser Versuch ist geglückt!


Nach intensivem Vergleich der getesteten Varianten und Ergebnisse, bin ich zu einem Sieger gekommen - die Reinigungsvariante mit Nagellackentferner bzw. Aceton hat das beste Ergebnis gebracht. Das Muster hatte klare Ränder und eine gleichmäßige Farb-/Lackverteilung. So soll es aussehen!


Nachdem ich das große Clear Jelly Stempelkissen damit behandelt habe, nahm auch dieser Stempel das Muster besser auf. Noch lange nicht perfekt, aber vielleicht muss ich ihn einfach ein bißchen benutzen und ab und zu reinigen.

Aber soll ich euch mal zeigen, wie so ein perfektes Stempelkissen ein Muster und Lack aufnimmt? Dann müsst ihr euch angucken, wie das mit meinem Creative Shop Stamper aussieht - der Hammer, oder?


Habt ihr eure Stempelkissen schon mal gereinigt? Habt ihr noch ein paar mehr Tipps? Mit welchem Stamper stempelt ihr am Liebsten?


Ich darf euch übrigens noch zwei tolle Rabattcodes für den Nail it Shop anbieten!
Mit dem Code MARZI15 bekommt ihr 15% auf eure gesamte Bestellung bei einem Mindestbestellwert von 20 €. Mit dem Code MARZIVF bekommt ihr bei einem Mindestbestellwert von 15 € die Versandkosten geschenkt. Beide Rabattcodes sind gültig bis zum 31.07.2017 und mehrfach verwendbar. Da ist doch bestimmt für jeden etwas dabei!

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

#31DC2017weekly - ANNY Monkey

16. April 2017

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest! Und wie ihr wisst, halten mich auch Feiertage nicht vom regulären Bloggen ab und heute ist ein weiterer Beitrag für die #31DC2017weekly Challenge von Amy von Polish Etc. an der Reihe. Dieses Mal ist die Vorgabe SCHWARZ/WEISS und was mich das an Nerven gekostet hat... (lest ihr weiter unten)

ANNY Monkey*


Zu allererst brauchte es eine weiße Basis und da habe ich mich für Monkey von ANNY entschieden, der aktuell in der Mini Emoji Kollektion erhältlich ist. Für eine ordentliche Deckkraft brauchte ich leider drei Schichten des Lackes, das machte ein bißchen Arbeit, da auch die Trocknung in diesem Falle nicht besonders war. Am Ende habe ich auch noch eine Schicht schnelltrockenden Topcoat darüber lackiert, um das zu beschleunigen.



Ursprünglich wollte ich ja ein Design mit Nailvinyls machen, aber das wäre garantiert schief gegangen. Nach den drei Schichten hatte ich keine Lust mir das alles mit den Vinyls wieder vom Nagel zu ziehen, also gab es eine Planänderung. Wenn ich euch jetzt sage, dass meine nächste Idee mit schwarz-irisierenden Glitzersteinchen dann wirklich schief gegangen ist und ich alles noch mal von vorne lackieren musste, lacht ihr mich bestimmt aus. ^^


Und so gibt es heute kein richtiges Design, sondern eine frisch lackierte weiße Basis mit dem schwarzen Glittertopper von Il était un vernis - It's Showtime, Ladies! - der sich ganz wunderbar für einen schwarz/weiß Look auf den Nägeln macht. Die kleinen schwarzen Glitzerteilchen sind durchsetzt von Holopartikeln und je nachdem, wie viel Lack man am Pinsel hat, wird der Effekt intensiver oder schwächer. Dazu gab es noch ein paar Döttels am Nagelmond, gedöttelt mit Il était un vernis Pretty In Ink.



Mir hat dieser Look sehr gut gefallen auf meinen Nägeln. Ich würde es jetzt nicht wirklich als Design bezeichnen, aber für dreimal angefangen wurde es dann doch noch gut, oder? Bin gespannt, was sich für heute so in der Galerie sammelt. :)

Und jetzt bleibt mir nix Anderes übrig als euch einen fleißigen Osterhasen zu wünschen!


*Dieser Lack wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

Tonic Polish Greenglow

14. April 2017

Hach, ist das nicht ein schöner Morgen? Wollt ihr wissen, was ihn so schön macht? Uuuuurlaub! Heute Abend geht's los und wir freuen uns dieses Mal besonders drauf. Auch wenn die Wettervorhersage nicht die beste ist.

Wie immer habe ich ein paar Beiträge für euch vorbereitet, damit ihr euch in der nächsten Woche nicht so alleine fühlt. Und ich hoffe, wir sehen uns dann übernächste Woche in aller Frische wieder. :)

Tonic Polish Greenglow


Greenglow ist nach Windy City erst mein zweiter Lack der Marke Tonic Polish. Es ist einer der Color4Nails exklusiven Lacke und ich habe ihn in meinem großen Gewinnpaket von Caroline. Es ist ein sehr zartes und schillerndes Exemplar. Man kann Greenglow über einer farbigen Basis als Topper lackieren oder solo tragen. Für heute habe ich ihn solo lackiert. So behält er sein feenhaftes Finish.



Der Lack hat eine nur sanft pigmentierte Basis, die von einem hellen Grau über Rosa bishin zu einem schimmernden Grün changiert. Und ganz besonders süß sind auch die scattered Holopartikel, die in dem Lack verteilt sind. Man könnte sie beinahe als Sparks bezeichnen, sie sind aber so fein, dass sie das Finish oder das Ablackieren des Lackes nicht stören.




Ihr könnt euch natürlich vorstellen, wie sheer Greenglow ist. Ich war aber erstaunt, dass ich nach drei Schichten schon ein blickdichtes Ergebnis auf den Nägeln hatte. Das Finish lässt leichte Pinselstreifen erkennen, was aber auf normale Entfernung nicht zu erkennen ist und sowieso von diesem traumhaften Effekt geschluckt wird. Der Auftrag geht astrein, die Trocknungszeit ist schön kurz und das Finish glatt und glänzend.

Was sagt ihr dazu?



Merken
Made With Love By The Dutch Lady Designs