ANNY Glam A Porter

13. November 2018

Nach den letzten Produktinnovationen von ANNY - der So Pure Basecoat und das Keep Calm Nagelöl - gibt es kurz vor der festlichen Jahreszeit eine neue Kollektion. Die GLAM A PORTER Kollektion kommt mit sechs glamourösen Lacken, inspiriert von elegantem Vintage Chic. Drei dieser Lacke darf ich euch heute zeigen.



ANNY Chic Happens*


Chic Happens ist ein perlmuttiger Schimmerlack in Cremeweiß. Aus der Nähe kann man sehen, dass die Schimmerteilchen in diesem Lack sowohl in Grün als auch in Pink scheinen. Der Lack ist recht sheer und ich habe kurz überlegt, ihn als Topper auszuprobieren. Ich habe mich aber für einen Soloauftritt entschieden, denn solche Lacke dürfen auch mal ein bißchen transparent sein. Oder nicht?



Lackiert habe ich Chic Happens in drei dünnen Schichten. Auch mit diesen drei Schichten sieht man noch das Nagelweiß hindurch. Ich glaube, selbst eine vierte Schicht hätte das nicht geändert. Wie immer bei so hellen und leicht transparenten Lacken wirken meine Nägel wieder leicht dreckig. Hmpf. Auf meinen Bildern seht ihr den Lack ohne Topcoat.


ANNY Miss Billionaire*


Miss Billionaire ist ein metallischer Lack in Gold. Man könnte ja meinen "been there, done that", aber ich muss sagen - den fand ich richtig gut! Der Goldton ist recht hell und kühl und besteht aus unendlich vielen metallischen Schimmerteilchen in Gold und Silber, was man auf dem Makro wieder besonders gut erkennen kann.



Die Partikel in Miss Billionaire liegen dichter und so deckt er schon mit zwei Schichten. Die Trocknungszeit des Lackes ist schön kurz und das Finish glatt und glänzend. Auf meinen Bildern trage ich ihn in zwei Schichten ohne Topcoat.


ANNY Glam-à-Porter*


Eigentlich dachte ich, Glam-á-Porter würde mein Favorit der Kollektion werden, aber irgendwie war ich ein wenig enttäuscht von dem dritten Lack. Die Basis des Lackes ist ein schickes pinkiges Weinrot und er enthält Schimmerteilchen in der gleichen Farbe und in Gold. Die Partikel hier sind wesentlich größer als bei den anderen beiden Lacken, vor allem die goldenen.



Und trotzdem war ich enttäuscht von dem Lack. Glam-à-Porter ist nämlich erstaunlich sheer für all die Farbe und die Partikel darin. Auf meinen Bildern hab ich drei Schichten lackiert und konnte auf den Bildern trotzdem noch helle Stellen entdecken. Das war irgendwie frustrierend. Ich zeig ihn euch mit besagten drei Schichten und ohne Topcoat.


Die Kollektion wird schon bald bei Douglas und Müller erhältlich sein und mich persönlich interessiert da noch der ein oder andere Lack. Was meint ihr? Glamouröser Chic zu Weihnachten?

*Die Lacke wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung hier auf dem Blog.

Made With Love By The Dutch Lady Designs