Marzipany Fotobuch

27. März 2018

Ich war jemand, der schon immer viele Fotos gemacht und akribisch in Fotoalben geklebt hat. Ob es nun Urlaube oder Fotosessions mit Freundinnen waren, es gab immer etwas zu kleben oder zu gestalten. Bei mir hingen auch immer Fotocollagen an den Wänden, aber irgendwann hörte das auf - digitale Bilder und digitale Speichermedien haben irgendwie verhindert, dass es bei mir noch viele ausgedruckte Bilder gab.


Und dann habe ich meine Freude an Fotobüchern entdeckt. Jahrelang habe ich meinen Dad beneidet, der zu jedem Geburtstag oder zu Weihnachten ein oder zwei neue Fotobücher von meiner Mum bekommen hat. Es hat bis zum letzten Herbst gedauert, dass ich mich endlich auch selbst an einem versucht und am Ende sogar drei dicke Fotobücher gestaltet habe.

Da bin ich natürlich gesprungen als Saal Digital nach Testern für ihre Produkte gesucht hat. Ich war gespannt, wie die Design Software funktionieren und wie das Fotobuch am Ende wirken würde.



Ich habe mich für ein Fotobuch in 19x19 cm und 26 Seiten für 24,95 € zzgl. Versand entschieden. Ich habe mich thematisch natürlich an meinen Blog und eine kleine Auswahl an Lackbildern von hier und von Instagram gehalten. Ich glaube, das werde ich jetzt jedes Jahr machen - das gibt einem bestimmt einen schönen Überblick über die Blogjahre.



Das Erstellen des Buches mit Hilfe des Designers ging schnell und einfach und auch die Lieferzeit war sehr angemessen. Bei diesem Fotobuch sind die Seiten etwas stärker und so auch wunderbar geeignet für kleine Kinder. Da muss man sich keine Gedanken machen, dass etwas verknickt wird. Auch die Bindung ist schon stabil und die Ecken und Kanten sehr gut verarbeitet.

Ich habe aber - vor allem im Vergleich mit anderen Fotobüchern - auch ein paar Punkte, die mir bei Saal Digital nicht so gut gefallen haben. Zum Einen ist es der "fehlende" Buchrücken. Da sieht man einfach nur die zwei Ränder der Bilder, die ich für das Cover und die Rückseite gewählt habe. Ein einfarbiger Rücken oder gar die Möglichkeit eines Titel wäre schön gewesen.
Ein weiterer Punkt ist die verschobene Mittellinie im Buch (das seht ihr auf einem der oberen Bilder). Beim Gestalten des Buches "rastete" das Bild beim Setzen bzw Verschieben an einem festen Punkt ein. Ich ging davon aus, dass das die Mittellinie für die Bilder sein würde. Leider ist das linke Bild auf jeder Seite etwa einen halben Zentimeter auf die rechte Seite verschoben. Außerdem sind zum Teil die äußeren Ränder der Bilder abgeschnitten, auch das konnte man vorher im Designer nicht erkennen.


Alles in Allem war ich aber sehr zufrieden mit dem schönen Blogerinnerungs- Buch und werde mir bestimmt noch das ein oder andere Produkt von dieser Firma anschauen. Vielleicht kann man die kleinen Fehlerchen bei einem hochwertigeren Fotobuch im Designer besser sehen? 

Wie steht ihr zu Fotos und Fotobüchern? Oder klebt ihr noch traditionelle Fotoalben?

*Das Produkt wurde durch einen Gutschein von Saal Digital zum Testen und Reviewen gesponsert - vielen Dank!

Kommentare :

  1. Mensch, ich dachte, du zeigst jetzt auch mal die Bilder, die drin sind :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die kennt ihr ja eigentlich alle schon :) Stammen ja vom Blog oder von Instagram ^^

      LG Lotte

      Löschen
  2. Hmm das mit den Bildern, die über die Mitte hinausgehen, war bei mir nicht.
    Dein Fotobuch sieht aber sonst echt toll aus. :) Eine gute Idee, das in Zukunft als Jahresrückblick zu machen!
    Ich habe früher auch immer Fotocollagen gemacht. Von Urlauben mache ich jetzt immer Fotobücher. :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich hab mir auch schon ein Fotobuch bei Saal Digital bestellt und konnte den Buchrücken gestalten :) Finde die Qualität auf jeden Fall super

    AntwortenLöschen

Made With Love By The Dutch Lady Designs